Seniorenteams in Sieglaune!

Bereits am Samstag traf die „Zwote“ des SCBS auf den Tabellenletzten aus Horchheim. Und wie es oft so ist, sind gerade diese Spiele nicht einfach zu gestalten. Die Gäste standen tief, überließen das Spielgeschehen komplett dem SC. Einzig lange Bälle, war dass Motto der Gäste. So war es nach einem Abstimmungsfehler geschehen, die Gäste führten mit 0:1. Halbzeit! In Halbzeit zwei bekam Marcel Alsdorf früh einen Elfmeter zugesprochen, den Marc Steil zum 1:1 verwandelte. Nun erspielte man sich Torchance um Torchance. Nach 60. Minuten dann ein Freistoß, wieder Marc Steil, der den Ball direkt ins Tor verwandelte zur verdienten Führung. Im Nachgang lies man einige Hochkarätige Chance liegen, der Gästekeeper war gut in Form. So war es dann ein Distanzschuss der den Endstand herstelle, wieder Marc Steil zum 3:1. Am Ende zählt der Sieg und durch diese drei Punkte steht man nun mit 6 Spielen und 18 Punkten auf Platz 1 der Tabelle! Spitzenreiter, Spitzenreiter hey, hey!

Am Sonntag um 14.30 Uhr war dann wieder Horchheim zu Gast in der Sayntalarena! Dieses Mal die Erste Mannschaft. Nach dem Derbysieg und dem Weiterkommen im Pokal, konnte man Selbstvertrauen tanken. Doch die ersten 25. Minuten plätscherten vor sich hin, beide Mannschaften wollten kein großes Risiko eingehen. Die erste gute Chance hatte Dominik Greiser, mit einem abgefälschten Schuss, doch der Gästekeeper war zur Stelle. Auf der anderen Seite musste Mitch Fechtner 1-2x zur Stelle sein, ohne das wirklich Gefahr ausging. Das änderte sich allerdings in Halbzeit zwei. Bereits früh in der Partie konnte die Gastmannschaft auf 0:1 stellen. Nun war der SC wach und Marc Steil konnte kurze Zeit später auf 1:1 stellen. Die Freude war groß, hielt aber nicht besonders lange, denn nach einer guten Kombination der Gäste, war Fechtner erneut geschlagen, 1:2 für Horchheim. Gelb-Rot für die Gäste, nach Foulspiel. Jetzt musste man! Und so war es auch, nach einem Eckball lief Lohrum mit der absoluten Überzeugung ein und mit gefühlt 100 km/h wuchtete er den Ball zum 2:2 ein. Hinten stand man offener, vorne vergab man in vielen guten Ansätzen einige Chancen. Bis zur 79. Minute, Sebastian Kretz mit einer perfekten Hereingabe und Gökan Vural stand da, wo ein Stürmer stehen muss, 3:2 für den SC! Und das war letztendlich auch das Endergebnis. Heimsieg! #Heimsiege#nurderscbs#Tabellenspitze#siegreich#heimspiel


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.