+++3 Punkte von der Ahr an den Rhein erkämpft+++


Am vergangenen Samstag den 12.September mussten die C1-Löwen des SCBendorf- Sayn bei schönem Wetter und spätsommerlichen Temperaturen andie schöne Ahr zum Ahrweiler BC II zur Erfüllung Ihres zweiten Pflichtspielesin der Meisterschaftsrunde.Ist die Mannschaft im Vorfeld um Cheftrainer Erhan Okumus im Testspielder Vorbereitungen gegen die C1 Jugend-Mannschaft des Ahrweiler BC(Rheinlandliga) noch mit einer 0:4 Niederlage nach Hause gefahren, solltedas Spiel-Ergebnis in der Meisterschaftsrunde gegen den Bezirksligistenallerdings etwas besser ausfallen.So fuhren Fans, Eltern und das Team zum unmittelbaren Tabellennachbarn dersich nach dem deutlich hohen Sieg im ersten Saisonspiel auf dem zweiten Platzdirekt hinter dem SC Bendorf-Sayn befindet. Hier spielte nun der Erste gegenden Zweiten wodurch die Gastgeber sich nun den Heimvorteil zu Nutzenmachen konnten.Der durch mehrere Verletzte und krankheitsbedingte Ausfälle in Mitleidenschaftgezogene Kader der Löwen, konnte durch eine gut funktionierende Taktik undeiner höchst disziplinierten Abwehr sowie einer kraftvoll hoch ausgeprägtenkämpferischen Gesamtleistung des gesamten Teams kompensiert werden sodas die Löwen zurecht Ihren Platz an der Tabellenspitze auch nach demzweiten Spieltag erfolgreich verteidigten.Die erste Hälfte gestaltete der SCBS mit gewohnter Routine wohl wissend umdie Gefährlichkeit der Offensive der Gastgeber doch Trainer Okumus hattedie Mannschaft auf diese Gefahr aufmerksam gemacht so stellte er direkt amAnfang um und es entwickelten sich Chancen für die Linken Flügelspieler diedie Abwehrkette der bis dahin gutstehenden Gastgeber durchbrachen und denWeg zum Tor suchten, so gelang in der 19 min durch ein gefühlvollesDoppelpassspiel von dem stark aufspielenden Philipp Morsch auf seineneinlaufenden heranstürmenden Mitspieler Dominik Kurz (0:1) einensehenswerter Abschluss auf das Gegnerische Tor so dass der Schlussmann nurnoch den Ball aus dem Netz fischen durfte.

Die Löwen belohnten sich mit diesem Treffer für Ihren Mut und es wurdeFußball vom aller feinsten zelebriert. Der Ahrweiler BC ließ aber nicht lockerund versuchte immer wieder seine gefährlichen Stürmer mit scharfen schnellenPässen in Aktion zu setzten dieses wurde von der Abwehr aufgegriffen undgeklärt so das Ahrweiler immer wieder scheiterte und der SC Bendorf Saynsein Aufbauspiel einleiten konnte um erneut in den Strafraum der AhrweilerAbwehr zu gelangen. Elmedin Draganovic (0:2) 27min eroberte dasSpielgerät im Mittelfeld und setzte seine ganze Klasse und Geschwindigkeit einlief in den linken 16er ein und schlenzte am Tormann vorbei halbhoch ins Tor.Halbzeitstand (0:2). Anfang der zweiten Hälfte wurden die Gastgeber stärkerund versuchten durch Ihr schnelles Passspiel die nun etwas lockereragierenden Löwen unter Druck zu setzen. Der SC Bendorf Sayn konterteimmer wieder und war kurz vor dem erneuten Treffer.Da nun auch die Kräfte bei beiden Mannschaften nach ließen wechselten beideTeams. Die Eingewöhnungsphase der Löwen ließ auf sich warten und stärktesomit den Gegner der aus dem Spiel heraus den Anschlusstreffer erzielte.Ahrweiler BC (1:2) 54min der SC Bendorf Sayn musste hart auf die Zähnebeißen und viel Kraft aufbringen um das Spiel nicht aus der Hand zu geben.Wie beflügelt wurden die Ahrweiler nun stärker und stärker so dass dieLöwenabwehr ausgehebelt wurde und der Weg zum Tor war frei. Der AhrweilerAngreifer setzte im 16er einen Gewaltschuss ab und überraschte somit denTorhüter des SCBS so dass dieser Probleme bekam und nicht richtig klärenkonnte so wurde der anschließende Nachschuss im Kasten von SchlussmannEmir Bora unhaltbar zum verdienten (2:2)61min Ausgleichstreffer versenkt.Der SC Bendorf-Sayn spielte nun wieder erneut an und versuchte weiterhinden starken gefährlichen Gegner vom eigenen Strafraum fernzuhalten. DieLöwenabwehr hatte alle Hände voll zu tun und man versuchte eineEntlastung durch einen erneuten Wechsel zu erreichen da nun die Kräfte beieinigen Spielern völlig am Limit waren.

Der SC Bendorf Sayn stabilisierte sichund es gelang wieder den Gastgeber unter Druck zu setzen so erkämpften sichdie Löwen einen Einwurf an der rechten Strafraum Seite.Einwurf von Almedin Draganovic auf den kurz stehenden Kerim Aydin der verlängerte gekonnt in den Strafraum von Ahrweiler Philipp Morschsetzte seinen Körper gut ein und der Ball wurde an den freistehenden ReneWeber (2:3) 71min gelenkt dieser behielt die Nerven und köpfte mit Eleganz über den Tormann unhaltbar unter die Latte zum Endstand ein.Alle mitgereisten Fans und Eltern Betreuer und Trainer Tobten und freuten sich über den hart errungenen Sieg und die 3 Punkte im Gepäck von der Ahr an den Rhein.Das nächste Meisterschaftsspiel bestreiten die C1-Löwen am Samstag 19 September 17:30Uhr in der Sayntal-Arena.Für den SC Bendorf-Sayn kämpften und spielten:Emir Bora (TW), Hanna Friede, Fernando Krück, Alme und Elme Draganovic(0:2), Besnik Shkreta, Dominik Kurz (0:1), Dren Ferizi, Efe Hanceroglu, Enes Toupan, Ensar Kekec, Hudeyfa Okumus, Alex Kretz (C), Kerim Aydin (C), Philip Morsch, Rene Weber (2:3)
@ahrweilerbc
#nurderscbs💙💚 #wirgemeinsamfürbendorf


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.