+++19.12.2020+++

Heute blicken wir auf die Saison 2014/15 zurück. Damals die Zwote der SpVgg Bendorf, heute unsere Dritte, spielte in der Kreisliga D unter Trainer Florian Reinhardts. Das Team spielte die Jahre davor immer oben mit aber für ganz oben hat es nicht gereicht. Aber unter ihrem Motto ,,Sekt für die Nutten und Champagner für uns“ sollte sich das Ändern. Nach einem perfekten Auftakt mit 6 Siegen in Folge folgte am 7.Spieltag der erste Dämpfer. Ein 2:2 gegen FC Eintracht Eitelborn. Der engste Verfolger war die Erste vom SV Sayn. Nach neun gespielten Spieltagen hatten die grünen Löwen 5 Punkte Vorsprung vor den Blau-Weißen. Und am 12.Spieltag kam es dann zum Derby und das Topspiel der D-Klasse. Die Löwen von der SpVgg mussten in die Sayntal-Arena reisen. Alle waren heiß. Die Arena war schwarz-grün und blau-weiß voll besetzt. Nach 90 Minuten stand es 1:0 für den SV Sayn. Vorsprung der SpVgg nur noch zwei Punkte. Und am Folge Spieltag war der Vorsprung auch weg, weil die Schwaz- grünen Unentschieden gegen die dritte vom Werth spielten. Tabellenführung ging an den SV Sayn zurück. Diese heiße Zweikampf blieb bestehen. Nach 21 Spielen holte sich die SpVgg die Tabellenführung zurück, weil der SV Sayn einmal Federn lassen mussten. Vor dem Derby hatte die SpVgg einen Punkt Vorsprung und man wusste wer das Ding gewinnt steigt auf. Die Fans von beiden Mannschaften machten mega Stimmung und die Pyro verwandelte das Rheinstadion in eine schwarz-grüne Löwenhöhle. Nach einer umkämpften 1.HZ stand es 1:1. Das Team von Flo hatte den längeren Atem und konnten am Ende das Tempo erhöhen und gewannen 3:1. Die Zwote von der SpVgg steigt in die C-Klasse auf. Heute spielt man gemeinsam in der Dritten in der D-Klasse unter Dennis Klimowski, Christian Jäckels und Beni Schwarzer. Das Team gespickt mit den ,,alten Hasen“, frischen Löwen und A-Jugend Spielern spiele eine solide Saison und sind aktuell auf dem 7.Tabellenplatz. Aber mit zwei Spielen weniger. So ist man auf Tuchfühlung zur Spitze! Die Löwen sind bereit für den Angriff.

#nurderscbs💙💚#wirgemeinsamfürbendorf#zwote#dritte#derby#bendorf#bendorfsayn#sayntalarena#rheinstadion


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.